Schokopudding mit Schlagsahne und Sesamkrokant

Schokopudding mit Sahne

Ich arbeite derzeit an einem großen Backprojekt. Mein ganz persönliches Projekt der Superlative. Wenn alles gut geht, dann werde ich euch Ende August davon berichten. Dann gibt es Rezepte, Tipps und Tricks und natürlich jede Menge Fotos.

In der Zwischenzeit probiere ich erst einmal viele verschiedene Dinge für mein großes Projekt aus. Ich sage nur: in meinem Einkaufswagen befanden sich letzte Woche 20 Eier. Einige der Versuche waren nicht ganz so umwerfend. Ja, es ist auch das ein oder andere im Müll gelandet – so leid es mir tut. Aber so langsam steht der Plan. Ich bin optimistisch – am Ende wird alles gut.

Nun kann der ein oder andere vielleicht nachvollziehen, dass ich während meines “kleinen” Projekts nicht noch die Muße habe weitere Kuchen und Torten zu produzieren, um darüber zu bloggen. Damit hier nicht totale Funkstille herrscht, habe ich etwas ganz simples gemacht und das ein wenig aufgehübscht – Schokoladenpudding mit Schlagsahne und Sesamkrokant. Das Puddingrezept ist idiotensicher und der Pudding schmeckt viel besser als das Zeug aus der Tüte. Hier landet bestimmt auch nichts im Müll.

 

Zutaten (für vier Portionen):

– für den Schokopudding

500 ml Milch

30 g Speisestärke

1 EL Kakaopulver

50 g Zartbitterschokolade, gehackt

30 g Zucker

 

– für die Sahne

1 Paket gekühlte Schlagsahne

1 gestrichenen EL Vanillezucker

 

– für den Sesamkrokant

50 g Sesam

100 g Zucker

1 TL Butter

2 EL Ahornsirup

 

Zubereitung:

400 ml Milch und die gehackte Zartbitterschokolade in einem Topf aufkochen. Während dessen die restliche Milch, Stärke, Kakao und Zucker glatt rühren. Diese Flüssigkeit in die kochende Milch einrühren und unter stetem Rühren erneut zum Kochen bringen. Den Pudding so lange unter Rühren Kochen lassen, bis er eindickt (daher ca. 1 bis 2 Minuten). Den noch heißen Pudding in vier Dessertschalen füllen und auskühlen lassen.

Die gekühlte Sahne schlagen und mit dem Vanillezucker verfeinern. Die Sahne bis zum Anrichten des Desserts kalt stellen.

Für den Krokant Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten und anschließend bei Seite stellen. Alle weiteren Zutaten sollten bereit stehen, da den Krokant leicht anbrennen kann (man sieht es nicht unbedingt, schmeckt es aber sofort, wenn der Zucker zu heiß geworden ist). Zwei lagen Backpapier vorbereiten, zwischen denen der Krokant ausgerollt werden kann.

Den Zucker in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen (erst umrühren, wenn einige Bereiche des Zuckers bereits geschmolzen sind). Die Butter und das Ahornsirup einrühren und köcheln lassen, bis die Masse glatt ist. Die Masse auf die Mitte des ersten Backpapiers gießen (Vorsicht: der Krokant ist sehr heiß, nicht anfassen!). Das zweite Backpapier darauf legen und die Masse mit einem Nudelholz auf die gewünschte Stärke ausrollen. Den Krokant vollständig auskühlen lassen, die Papiere abziehen und den Krokant in Stücke brechen.

Zum Anrichten:

Mit einem Löffel oder einem Sprizbeutel dekorativ die Sahne auf dem Pudding verteilen und diesen mit einigen Krokantsplittern verzieren.

Print Friendly

One comment to Schokopudding mit Schlagsahne und Sesamkrokant

  1. Sandra Gu sagt:

    Das Rezept nehm ich gleich mal mit – ich liebe Pudding und habe bisher nur eine leckere eifreie Vanille-Variante.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>