Erdbeertorte *klein und ohne Backen*

Erbeertorte ohne Backen

Es ist wie verhext. Seit Wochen möchte ich schon ein super tolles Rezept für einen Rhabarberkuchen ausprobieren. Und? – Ich finde einfach keine schönen Rhabarber.

In meinem Obst- und Gemüse-Saisonkalender (den ich nicht wirklich besitze, sondern mir vielmehr in meinem Kopf zusammengereimt habe in welchem Monat ich was gerne esse) kommt Rhabarber immer kurz VOR Erdbeeren. Wie im letzten Jahr. Da gab es diesen mega-leckeren Rhabarber-Streuselkuchen und dann erst kamen diese süßen Erdbeertürmchen.

Aber nicht so in diesem Jahr. Ich werde jedenfalls nicht aufgeben und weiterhin beharrlich nach tollem Rhabarber suchen. In der Zwischenzeit muss dieses kleine Erbeer-Sahnetörtchen eure süßen Gelüste befriedigen.

Diese Mini-Torte ist unkompliziert und hat noch nicht einmal einen Backofen von innen gesehen (dafür aber den Kühlschrank). Das einzige, was ihr beachten sollte, ist die Ruhezeit. Die Torte benötigt vier Stunden im Kühlschrank um fest zu werden. Die Zeit zum Relaxen solltet ihr dem kleinen Kerlchen auf jeden Fall gönnen, sonst gibt es beim Anschneiden Matsch.

Und beim nächsten Mal gibt es Rhabarberkuchen *hoffentlich*.

Ähm, ich habe das Foto übrigens nicht bereits an Ostern geknipst. Vielmehr ist der fiese lila Hase einfach ins Bild gehoppelt – der muss unbedingt gegessen werden!

Erdbeertorte ohne Backen-2

Zutaten für eine kleine Springform (20 cm Durchmesser):

200 g Kekse

40 g flüssige Butter

6 Blatt weiße Gelatine

250 g Magerquark

100 g Zucker

1 EL Vanillezucker

500 ml Schlagsahne, gekühlt

500 g frische Früchte (ich habe Erdbeeren und Heidelbeeren verwendet)

 

Zubereitung:

Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen. Die Früchte verlesen, waschen und abtropfen lassen. Das Grün der Erdbeeren abschneiden.

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Keksbrösel in eine Schüssel geben, mit der Butter übergießen und gründlich vermischen. Die Brösel in die Backform geben und fest andrücken. Anschließend für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel glatt rühren. 150 ml Sahne erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Anschließend muss die erwärmte Sahne abkühlen (sie darf nicht in warmem Zustand mit den anderen Zutaten vermengt werden).

Die restliche Sahne steif schlagen. Die Sahne-Gelatine-Mischung in die Quarkmasse einrühren. Anschließend ein Drittel der geschlagenen Sahne ebenfalls in die Quarkmasse einrühren. Die übrigen zwei Drittel behutsam mit einem Teigspatel unterheben.

Die hälfte der Sahne-Quark-Masse auf dem Bröselboden verteilen. Die Erdbeeren halbieren und mit der Schnittfläche nach außen um den Rand der Springform herum positionieren. Die übrigen Früchte (einige zur Dekoration zurückbehalten) ebenfalls auf die Creme geben (Erdbeeren vorher vierteln). Die restliche Creme auf den Früchten verteilen.

Die kleine Torte mindestens vier Stunden kühlen, bevor sie angeschnitten wird.

Print Friendly

2 comments to Erdbeertorte *klein und ohne Backen*

  1. Manu sagt:

    Also diese Torte sieht auch sehr toll aus! Ich habe heuer schon einmal mit Rhabarber etwas gemacht… war auch nur Zufall, dass ich ihn im Supermarkt entdeckt habe. In letzter Zeit habe ich aber auch nichts mehr von ihm gesehen :(
    lg Manu

  2. Elin sagt:

    Ich lieeeeebe diesen Blog! Weiter so!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>