Schokomuffins mit Käsekuchenfüllung

Diese Muffins sind so gut, dass ich dieses Rezept in kürzester Zeit vier Mal gebacken habe. Wir wollen besser nicht davon sprechen, wie schnell sie dann aufgegessen waren, dass würde euch nur vom selber-backen abhalten.

Da ich diese Muffins fast schon in industriellen Mengen hergestellt habe, gibt es einige Erfahrungswerte von mir:

  • Der Teig ist super luftig und feucht, deshalb nutzt besser keine Papierförmchen, sondern fettet die Mulden der Muffinform. Noch besser: nach dem Fetten einen Kreis Backpapier in die Form legen. So bekommt ihre die Muffins auf jeden Fall in einem Stück aus der Form.
  • Mit einem Trick und etwas Feingefühl ist es möglich, dass die Käsekuchenfüllung nicht im Teig untergeht und nach dem Backen noch an der Oberfläche sichtbar ist. Dafür ist es wichtig, dass die Käsekuchenfüllung nicht zu flüssig und noch „löffelbar“ ist. Das erreicht ihr, in dem ihr die Zutaten nicht verrührt, sondern vielmehr unterhebt. Es sind noch Klümpchen in der Masse? Egal, sie muss nicht vollkommen homogen sein. Weniger ist hier wirklich mehr. Ich bilde mir auch ein, dass es hilft, wenn man die Muffins vor dem Backen ca. 15 Minuten in der Form stehen lässt. Das habe ich allerdings nicht wissenschaftlich bewiesen. Aber fest dran glauben kann auch schon helfen.

Schokomuffins mit Käsekuchenfüllung

Schokomuffins mit Käsekuchenfüllung
 
Zubereitungszeit
Backzeit
Zeit insgesamt
 
Diese Schokomuffins mit Käsekuchenfüllung verbinden das Beste aus zwei Kuchenwelten: Schokolade und Käsekuchen.
Author:
Rezeptkategorie: Muffins
Menge: Für 12 Stück
Zutaten
Für den Teig
  • 200 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 30 g Backkakao
  • 2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 240 ml Wasser
  • 80 ml neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 TL Vanilleextrakt
Für die Käsekuchenfüllung
  • 100 g Frischkäse (vollfett)
  • 100 g Sahnequark
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 TL Vanilleextrakt
Zubereitung
  1. Die Vertiefungen der Muffinform einfetten und kleine Kreise Backpapier hineinlegen.
  2. Mehl, Zucker, Kakao, Natron und Salz in eine Schüssel geben und sieben. Wasser, Öl, Essig und Vanilleextrakt vermischen und zur Mehlmischung hinzufügen. Mit den Quirlen eines Handrührers rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  3. Für die Käsenkuchenform das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Frischkäse, Sahnequark, Zucker und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben. Das Ei hinzufügen und die Zutaten mit einem Teigspatel behutsam zu einer (einigermaßen) glatten Masse verarbeiten. Es ist wichtig die Masse nicht zu stark zu rühren (besser: die Zutaten unterheben), da sie sonst zu flüssig wird und man sie dann nicht mehr löffeln kann.
  4. Den Teig in die Vertiefungen der Muffinform einfüllen. Mit einem Esslöffel jeweils 1 bis 2 Löffel der Käsekuchenfüllung auf die Muffins löffeln.
  5. Die Muffins im vorgeheizten Backofen (160 °C Umluft) für ca. 20 Minuten backen.