Kürbisbrot

Sagt euch der Begriff Nutellasucht etwas? Seit ihr vielleicht selbst betroffen oder habt ihr Freunde oder Familie, die darunter leiden?

Kürbisbrot

Ich lebe schon seit Jahren in einer gewissen Abhängigkeit zur Schokocreme. Es gibt Wochen, da rühre ich sie kaum an. Doch dann … ist das Glas in Familiengröße schneller leer als ich gucken kann. Eine meiner neusten Snack-Errungenschaften ist es Grissini in Nutella zu tunken und dann wegzuknuspern. Das erinnert mich dann an die große Schulpause, in der ich mit meinen Freundinnen Nutella&go am Kiosk kaufte.

Eigentlich ist Nutella hier nur ein gemeiner Nebendarsteller. Ich muss unbedingt sicherstellen, dass es dem Kürbisbrot nicht die Schau stielht. Kürbisbrot ist auch nicht ganz korrekt. Es ist vielmehr ein Hefezopf der durch Kürbispüree diese irre Farbe bekommt. Allein schon wegen diesem intensiven Gelb könnte ich das Brot ständig backen.

Wie das Bild schon vermuten lässt, schmeckt das Kürbisbrot in Verbindung mit Nutella hervorragend. Aber auch Frischkäse und andere milde Käsesorten schmecken darauf vorzüglich.

Kürbisbrot
Recipe Type: Brot
Author: Mercedes
Prep time:
Cook time:
Total time:
Serves: 1 Brot
Herbstliches Kürbisbrot mit leuchtend gelber Farbe – ein luftiges Hefebrot.
Ingredients
  • 300 g geputzen Kürbis (ich habe Hokkaido mit Schale verwendet)
  • 70 g Butter
  • 400 g Mehl
  • 1 Pack Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 Ei
  • etwas Milch und Kürbiskerne
Instructions
  1. Das Kürbisfleisch würfeln und mit etwas Wasser in einem Topf weich kochen. Die Kürbisstücke in ein hohes Gefäß geben, die Butter hinzufügen und mit einem Pürierstab pürieren.
  2. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und durchmischen. Das Kürbispüree und das Ei hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte sich beim Kneten vom Schüsselrand lösen (eventuell noch etwas Mehl hinzufügen). Mit den Händen noch einmal kurz durchkneten, zu einer Kugel formen und zurück in die Schüssel geben. Den Teig für ca. 30 Minuten (oder über Nacht im Kühlschrank) gehen lassen.
  3. Den Teig kurz durchkneten und einen Brotlaib formen. Dessen Oberfläche kreuzweise einschneiden, mit Milch bestreichen und mit Kürbiskernen bestreuen. Den Laib auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 45 – 50 Minuten bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) backen.