Schokoladenkuchen mit Zucchini

Für alle von euch, auf die eine drohende Zucchinschwemme zukommt, habe ich die Lösung: backt Schokoladenkuchen mit euren frisch geernteten Zucchini. Schokoladenkuchen?! Du hast richtig gelesen. Mit Zucchini im Teig backst du den saftigsten Schokoladenkuchen überhaupt – garantiert! Und er schmeckt auch nicht nach Gemüse, dass kann ich versprechen.

Super-saftiger Schokoladenkuchen mit Zucchini

Gemüse im Kuchenteig?!

Das Prinzip ist das gleiche wie bei Karottenkuchen. Durch geraspeltes Gemüse im Teig kann man eine Extraportion Feuchtigkeit in den Kuchen packen. Er bekommt dadurch eine total saftige Krume, die sehr elastisch ist und kaum krümelt (ideal für Unterwegs).

Super-saftiger Schokoladenkuchen mit Zucchini

Schokoladenkuchen mit Zucchini

Ich war beim Backen etwas faul und habe die Zucchini mit der Küchenmaschine geraspelt. Meine Maschine raspelt ziemlich grob, deshalb kann man die Zucchini im fertigen Kuchen noch an der ein oder anderen Stelle erspähen. Falls du möchtest, dass niemand sehen kann, dass sich in diesem Kuchen Gemüse versteckt, dann raspele die Zucchini einfach etwas feiner. Außer dem Bäcker findet dann keiner heraus, was die geheime Zutat ist.

Hat dir mein Rezept gefallen? Dann folge mir doch auch bei Facebook und Pinterest.

Schokokuchen mit Zucchini-4

Schokoladenkuchen mit Zucchini
Author: Mercedes
Prep time:
Cook time:
Total time:
Serves: Für eine große Kastenform (meine ist 12 x 23 cm groß)
Die Zucchini im Teig macht den Kuchen wunderbar saftig. Und keine Angst – er schmeckt nicht die Spur nach Gemüse sondern nach Schokolade!
Ingredients
  • 300 g Zucchini (ca. 2 kleine Zucchini)
  • 250 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 75 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 Eier
  • 360 ml neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • Für die Glasur
  • 100 g deiner Lieblingsschokolade (ich habe 40 g Zartbitter-, 40 g Vollmilch- und 20 g weiße Schokolade verwendet)
Instructions
  1. Eine große Kastenform (meine ist 12 x 23 cm groß) fetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Die Zucchinis waschen, die Enden abschneiden. Die Zucchinis samt Schale und Kernen in einer Küchenmaschine oder mit der Hand grob raspeln und zunächst zur Seite stellen.
  3. Mehl, Zucker, Backkakao, Backpulver, Natron, Salz und Zimt in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gründlich vermischen.
  4. Das Speiseöl abmessen, die Eier hinzufügen und mit dem Öl verquirlen.
  5. Nun die feuchten zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Teigspatel kurz vermischen, bis ein glatter Teig entsteht.
  6. Zum Schluss die Zucchiniraspeln hinzufügen und unter den Teig heben.
  7. Den Kuchen bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) für 50 bis 60 Minuten backen, bis ein hineingestecktes Holzstäbchen sauber herauskommt. Lasse den Kuchen 10 Minuten in der Form auskühlen, bevor du ihn stürzt.
  8. Die Schokolade über einem Wasserbad behutsam schmelzen und den vollständig ausgekühlten Kuchen damit verzieren. Den Look auf den Fotos kannst du erzielen, indem du einen Löffel in die Schokolade tunkst und dann damit in schnellen Zickzack-Bewegungen über dem Kuchen wackelst.
Notes
– Die grob geraspelten Zucchini sind im fertigen Kuchen an der ein oder anderen Stelle zu sehen. Falls du möchtest, dass man sie am Ende nicht mehr identifizieren kann, muss du sie möglichst fein raspeln.[br]- Sollten die Zucchiniraspeln zu feucht sein, dann hilft es sie in einem feinen Sieb abtropfen zu lassen.