Apfelküchlein im Miniformat + Verlosung

Apfelküchlein

Stellt euch vor, am Wochenende hat mein Blog bei Facebook das 1.000ste Like erhalten. Ich war ganz aus dem Häuschen. 1.000! Manchmal braucht man als Blogger die Bestätigung, dass die eigenen Blogposts nicht einfach im Äther des datentriefenden Internets untergehen, sondern auch tatsächlich von echten Menschen gelesen werden.

Danke an euch alle da draußen, die hier vorbeischauen, sich inspirieren lassen und die ich zum nachbacken der ein oder anderen Leckerei verführen kann. Als Dankeschön gibt es am Ende dieses Artikels eine kleine Verlosung.

Heute gibt es Apfelküchlein …

Zur Feier des Tages gebe ich eine Runde Apfelküchlein im Miniformat aus. Sind die nicht niedlich? Das Rezept stammt aus dem Buch Lust auf Backen von Hannes Weber. Ich habe lediglich ein paar Kleinigkeiten verändert und die Küchlein in diesen Edelstahlringen statt in Tarteförmchen gebacken.

Apfelküchlein

 … und eine Verlosung

Als Dankeschön für 1.000 Likes bei Facebook möchte ich dieses Buch (natürlich neu und nicht das von mir, das leider schon ein paar Fettflecken und Eselsohren hat) an einen von euch verschenken.

Das Backbuch von Hannes Weber ist wirklich sehr schön gemacht. Ich habe daraus schon einiges nachgebacken, auch wenn die Apfelküchlein das erste Rezept sind, das ich hier auf dem Blog poste.

So nimmst du an der Verlosung teil:

Gehe zu meiner Facebookseite und teile meinen Post zu diesen Apfelküchlein bis zum 15. Oktober um 12 Uhr und schon landest du in meinem Lostopf.

Viel Glück!

Apfelküchlein und Backbuch

Apfelküchlein im Miniformat + Verlosung
Author: Mercedes
Prep time:
Cook time:
Total time:
Serves: Für 4 Tarteförmchen (10 cm Durchmesser)
Ingredients
  • Für den Mürbeteig
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Für die Mandelmasse
  • 95 g gemahlene Mandeln
  • 40 g + 20 g Zucker
  • 90 g weiche Butter
  • 15 g Honig
  • den Schalenabrieb einer halben Bio-Zitrone
  • 2 Eier (getrennt)
  • 70 g geschälten Apfel
  • 40 g Mehl
  • Außerdem
  • 6 EL Aprikosenkonfitüre
  • 1 Apfel
Instructions
  1. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und diese mit einem Teigspatel vermengen, bis der Teig gerade homogen ist. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln, flach drücken und für mindestens zwei Stunden, gerne auch über Nacht, kühlen.
  2. Den Teig ca. 30 Minuten bis 1 Stunde vor der weiteren Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  3. Die Teigplatte vierteln. Ein Viertel auf dem bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Form damit auskleiden. Mit den übrigen Teigstücken ebenso verfahren. Die ausgekleideten Förmchen am besten in die Gefriertruhe legen, während du die Füllung zubereitest.
  4. Für die Mandelmasse die Mandeln, 40 g Zucker, Butter, Honig, den Zitronenschalenabrieb und die Eigelbe in eine Schüssel geben und alles mit dem Mixer verrühren. Die 70 g Apfel auf einer groben Reibe in die Schüssel reiben und kurz untermischen.
  5. Die Eiweiße mit dem übrigen Zucker (20 g) steif schlagen. Ein Drittel des Eischnees zur Auflockerung in die Mandelmasse einrühren. Anschließend den Rest mit einem Teigspatel unterheben. Zum Schluss das Mehl hinzufügen und kurz unterheben.
  6. Die Teigförmchen aus der Gefriere nehmen und dünn mit Aprikosenkonfitüre einstreichen (man braucht 2-3 EL). Die Mandelmasse in die Formen füllen. Da die Masse während des Backens aufgeht, sollten die Förmchen maximal zu zwei Dritteln gefüllt werden.
  7. Nun den Apfel vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben dekorativ auf die Küchlein legen. Nun müssen die Apfelküchlein für ca. 25 Minuten bei 190 °C (Ober- und Unterhitze, vorgeheizt) backen, bis sie eine goldbraune Färbung haben.
  8. Drei Esslöffel von der Aprikosenkonfitüre in einem Topf erwärmen und die ausgekühlten Küchlein damit bestreichen.