Apple Pie

Als ich euch fragte, was ihr als erstes in der Pie-Form, die ich verlost habe, backen würdet, wurde Apple Pie eindeutig am häufigsten genannt. Was soll ich sagen? Ihr habt mich angesteckt. Ich habe mich an einem gedeckten Apfelkuchen auf amerikanische Art versucht.

Der Pie war ein Wucht. Der Teig ist super blättrig, was auf eine gute Portion Butter zurückzuführen ist. Aber die Füllung erst… schön würzig, nicht zu süß und 100 % fruchtig. Zusätzlich begeistert hat mich, dass die Äpfel nicht geschält wurden. Das spart Zeit und sieht dazu hübsch aus.

Und nun sende ich noch einen herzlichen Glückwunsch an Mia, die bei der Verlosung der Form gewonnen hat. Das Paket steht schon vor mir und wird morgen zur Post gebracht. Ich wünsche dir viel Spaß mit der Form. Du muss unbedingt diesen Apple Pie ausprobieren.

 

Zutaten für einen Double Crust Pie (22 cm Durchmesser):

– für die Pâte Brisée

300 g Mehl

1 TL Salz

1 EL Zucker

250 g kalte Butter (in kleine Würfel geschnitten)

ca. 100 ml Eiswasser

– für die Füllung

ca. 700 g Äpfel (ich habe 3 Elstar und 1 riesigen Boskop verwendet)

100 g brauner Zucker

1 EL Mehl

1 EL Stärke

1 gehäuften TL Zimt

etwas Muskat

etwas Nelke

Optional: etwas Eiweiß, 1 EL brauner Zucker

 

Zubereitung:

Mehl, Salz, Zucker und die klein geschnittene Butter in einen Zerkleinerer / Standmixer geben (mein Zerkleinerer ist für diese Menge zu klein, deshalb habe ich alle Angaben halbiert und den Teig in zwei Portionen hergestellt). So lange zerkleinern, bis die Butter sich gleichmäßig im Mehl verteilt hat. Nun das meiste des kalten Wassers hinzufügen (lieber etwas zurückbehalten und bei Bedarf noch hinzufügen). Kurz mixen, bis sich ein Teig formt. Den Teig in eine Schüssel geben und mit bemehlten Händen kurz durchkneten. Den Teig in zwei Portionen aufteilen, jeweils eine Kugel formen, diese flach drücken und in Folie einschlagen. Die Teigplatten für ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Pie-Form einfetten. Eine Teigplatte aus dem Kühlschrank holen und auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche legen. Folie darüber ausbreiten und den Teig  dünn ausrollen, bis er groß genug ist um die Pie-Form auszukleiden. Dabei darauf achten, dass sich immer ausreichend Mehl unter dem Teig befindet und dieser nicht fest klebt. Die Form mit dem Teig auskleiden. Wichtig, den Teig nicht ziehen, da er sich sonst beim Backen zusammenzieht. Überstehenden Teig abschneiden. Die Form mit Folie abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Zucker, Mehl, Stärke und Gewürze hinzufügen und alles gut vermischen. Die Äpfel in die Pie-Form füllen. In der Mitte sollte sich eine kleine Erhebung bilden.

Die zweite Teigplatte in der gleichen Weise ausrollen wie die erste. Den Teigrand des Bodens mit etwas Wasser bepinseln. Den Teigdeckel über den Äpfel ausbreiten, vorsichtig glätten, aber nicht auf Spannung bringen. Teigboden und Teigdeckel mit den Zinken einer Gabel oder den Händen zusammendrücken. Den Teigdeckel mit einigen Schlitzen versehen, damit Dampf entweichen kann.

Den Pie mit Eiweiß einpinseln, mit Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 190 °C (Umluft) für ca. 55 Minuten backen. Vor dem Anschneiden vollständig auskühlen lassen.

Print Friendly

One comment to Apple Pie

  1. Sandra Gu sagt:

    Schaut der lecker aus! Da weiß ich ja, was ich mit meinen vielen Äpfeln anfange :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>