Vanilleextrakt

Englische und amerikanische Backrezepte fordern häufig Vanilleextrakt. Das kann man im Internet bestellen oder auch schnell mal selbst machen. Du brauchst ganze zwei Zutaten – Vanilleschoten und Wodka. Ach ja, man braucht auch noch ein wenig Zeit, da das Ganze am besten zwei Monate durchzieht.

Fastzinierend sieht das Vanilleextrakt circa eine Woche nach dem Ansetzten aus. Dann kann man genau sehen, wo der Wodka schon Aroma aus der Schote gesaugt hat. Um die Schoten herum ist die Flüssigkeit schon bräunlich und weiter entfernt ist sie noch vollkommen klar. Einmal kurz durchschütteln und schon ist der Zauber vorbei.

Zutaten:

3 Vanilleschoten

250 ml Wodka (40%)

1 luftdicht verschließbare Flasche (250 ml)

 

Zubereitung:

Jede Vanilleschote 1 cm unter der Spitze der Länge nach durchschneiden. Schoten in die Flasche geben und mit Wodka auffüllen. Die Flasche gut verschließen und an einem dunklen Ort für 2 Monate durchziehen lassen. Hin und wieder Schütteln.

Das Vanilleextrakt kann jeder Zeit mit Wodka wieder aufgefüllt werden. Mit ausgeschabten Vanilleschoten kann das Aroma aufgefrischt werden.

Print Friendly

5 Kommentare zu “Vanilleextrakt

  1. Liebe Mercedes,

    das wusste ich auch noch nicht, dass man Vanilleextrakt so einfach herstellen kann. Ich dachte bisher immer, dass wäre ein Produkt aus der chemischen Industrie. Muss ich unbedingt einmal ausprobierten.

    Es grüßt Martin

  2. […] 1 TL Vanilleextrakt […]

  3. […] 3 TL Vanilleextrakt […]

  4. […] Die Schüssel mit der Schokolade vom Wasserbad nehmen und das Pflanzenöl einrühren. Zucker und Vanilleextrakt hinzufügen und ebenfalls unterrühren. Die Eier einzeln unter die Schokoladenmasse […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *