Espresso-Cupcakes mit Walnüssen

Die Mädels von Dreierlei Liebelei rufen zum herbstlichen Blogevent auf. Alles dreht sich um Cupcakes. Als ich einige Monate in den USA lebte, habe ich diese kleinen Törtchen mit ihrem hochkalorischen Icing haufenweise gegessen. Selbst gemacht habe ich sie bisher allerdings nie.

Es kommt also gleich zwei Mal zu einem „ersten Mal“. Zum ersten Mal backe ich Cupcakes und zum ersten Mal überhaupt nehme ich an einem Blogevent teil. Wie aufregend!

Meine Wahl fiel auf diese Espresso-Cupcakes mit Walnüssen, weil ich mit Herbst gerade vom Baum gefallene Nüsse verbinde und ein Espresso immer dann guttut, wenn die Nässe an einem hochkriecht. Schokoladenblätter und Accessoirs aus dem Wald ließen dann noch ein vollendetes Herbstambiente entstehen.

 

Zum Rezept …Zutaten für 12 Muffins:

2 g Instant-Espressopulver
1 EL kochendes Wasser
125 g weiche Butter
170 g Zucker (ich habe feinsten Zucker verwendet,
findet man im gut sortierten Supermarkt)
2 Eier (L)
150 g Mehl
2 TL Backpulver
0,5 TL Salz
25 g gehackte Walnüsse

für die Espressoglasur
4 g Instant-Espressopulver (verleiht der Glasur einen intensiven
Espressogeschmack, je nach Geschmack weniger verwenden)
2 EL kochendes Wasser
125 g Butter
100 g Puderzucker
Walnüsse zum verzieren

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze) und die Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Espressopulver in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser auflösen. Butter, Zucker und Eier dazugeben und rühren, bis eine glatte Masse entsteht. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und zur Masse geben. Kurz unterrühren und anschließend die gehackten Walnüsse unterheben. Teig in die Vertiefungen füllen und für ca. 20 Minuten backen (mittlere Schiene).

Für die Glasur Espressopulver in heißem Wasser auflösen. Butter hinzufügen und den Puderzucker unter Rühren nach und nach hinzufügen. Weiter verrühren bis eine glatte Masse entsteht. Die Glasur nun auf den vollständig ausgekühlten Cupcakes verstreichen und diese dekorieren.

Dieses Rezept wurde abgewandelt und stammt im Original von M. Berry, L. Young, Cook up a feast, 2010, DK Publishing.

Print Friendly

7 comments to Espresso-Cupcakes mit Walnüssen

  1. Nadine sagt:

    Der sieht super aus :) Wir freuen uns und wünschen ganz viel Glück!

    Gruß, Nadine

  2. Anne sagt:

    Hallo Mercedes,

    mmmh, alle Kuchen und Küchlein sehen super aus. Mache weiter so! Ich werde sie jetzt gleich mal nachbacken.
    Liebe Grüße
    Anne. und Lola <3

  3. Maren sagt:

    Mmmmh, die sehen lecker aus – werde ich in jedem Fall nachbacken! :) Auch ein sehr schönes Foto!

  4. Simon sagt:

    Ok, wann denn? :)

  5. Schloerte sagt:

    OMG! Sehen die lecker aus.
    Und die Deko drumherum passt einfach 1A!

    Vielen Dank für das schöne Rezept, dass muss ich unbedingt auch einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Schlörte

  6. Die sehen wirklich köstlich aus und mir gefällt das Foto mit der Herbstdeko total.

    Hast du zwei verschiedene Papierbackförmchen benutzt oder täuscht das? Ich suche nämlich schon seit Ewigkeiten nach solchen, wie ich glaube in der Mitte des Fotos erkennen zu können. Hast du vielleicht einen Tipp für mich?

    • admin sagt:

      Hallo Lillebi,

      du hast richtig erkannt, dass ich verschiedene Papierförmchen benutzt habe. Nach den Förmchen, die man am Cupcake in der Mitte sehen kann, habe ich auch eine Weile gesucht. Hab sie dann durch Zufall bei Real gefunden. Leider kann ich dir den Hersteller nicht nennen, da ich keine Verpackung mehr habe.

      Hoffe du wirst fündig.
      Mercedes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>